Mietminderungsgründe – L

Beschreibung MietmangelMietminderungQuelle/Urteil
aufgrund von üblichem Kinderverhalten ist hinzunehmen. Dazu zählt auch das Lachen, Weinen und Schreien von KleinkindernAG Hannover, WuM 87, 218; AG Kiel WuM, 86, 240; AG Bergisch Gladbach WuM 83, 236; AG Aachen, WuM 75, 38
Bei übermäßigem Lärm (Springen von Stühlen, Getobe, Getrampel, insbesondere in Ruhezeiten usw.) - 10 % Mietminderung ~ LG Köln, WuM 71, 96; erheblicher - 11% Mietminderung ~  LG Köln, MDR 71, 35610-11 % LG Köln, WuM 71, 96; erheblicher - 11% Mietminderung ~ LG Köln, MDR 71, 356
Extrem störender Lärm kann Körperverletzung sein AG Ratingen, DWW 89, 394
Lärm durch tagelange Tiefflugübungen, der zu einer Gesundheitsbeschädigung führt (Kopf- und Ohrenschmerzen, Blutdruckerhöhung, Weinanfällen usw.) - 500 DM Schmerzensgeld von der BRDOLG Oldenburg, DWW 90, 49
Lärm: Erheblicher Fluglärm und dem Fehlen von entsprechender Isolierung10 %LG Kiel, WuM 79, 128
Erheblicher nächtlicher Lärm, lautstarke Musik usw. durch Wohngemeinschaft im selben Haus – lautstarke Feiern an Wochenenden durch die Nachbarn, auch bis spät in die Nacht20-50 %AG Braunschweig, WuM 90, 147; LG Dortmund, WuM 88, 348
Unvermeidliche Lärmbelästigung durch Kreissäge, Stemmarbeiten und Bohrmaschine beim Dachausbau7,5 % LG Berlin, Az.: 63 S 439/93
Lärm aus Schallplattengeschäft unter der Wohnung10 %AG Köln, Az.: 207 C 164/91
Lärm durch unzureichenden Trittschallschutz5 %LG Hannover, WuM 94, 463
Lärm durch mangelnde Schallisolierung20 %AG Gelsenkirchen, WuM 78, 66
Fluglärm/fehlende Isolierverglasung10 %LG Kiel, Az.: 1 S 144/78
Lärm durch Haushaltsgeräte - kein Mietminderungsgrund0 %AG Mönchengladbach, DWW 94, 24
Lärm aus Tiefgarage - 10 % Mietminderung10 %AG Osnabrück, WuM 86, 334
Lärm aus Kinderladen10-15 %AG Hamburg, WuM 75, 209
Lärm durch angrenzenden Kindergarten15-20 %AG Hamburg, WuM 75, 209
Lärm aus Tanzschule20 %AG Köln, WuM 88, 56
Erheblicher Lärm aus Gaststätte bis 1.00 Uhr im selben Haus37 %AG Rheine, WuM 85, 260
Lärm durch Billard-Café im Nachbarhaus – 20 % Mietminderung, auch dann, wenn der Mieter dem Lärm ab 22.00 Uhr nur bei geöffneten Fenster ausgesetzt wirdAG Köln, WuM 91, 545
Lärm wegen Bau- und Sanierungsarbeiten60 %AG Hamburg, WuM 87, 272
Lärm aus Bautätigkeit in der Nähe der Wohnung15 %LG Siegen, Az.: 3 S 87/89; 20 % Mietminderung ~ LG Göttingen, WuM 86, 114
Lärm durch Baugerüst15 %AG Köln, Az.: 209 C 54/94
Lärm: Baulärm nach 17 Uhr und an Wochenenden25 %AG Darmstadt, Az.: 17 S 284/82; LG Darmstadt, WuM 84, 245
Lärm durch Baumaßnahmen50 %AG Weißwasser, Az.: 3 C 0701/93
Lärm - Ruhestörung aus der Nachbarwohnung35 %AG Chemnitz, WuM 94, 68
Lärm durch nächtliches Garagentorschlagen10 %AG Köln, Az.: 208 C 145/93
Lärmbelästigung durch Mitmieter10-13 %LG Hamburg, Az.: 11 S 108/78; AG Kerpen, WuM 87, 272; AG Braunschweig, WuM 90, 147
Lärmbelästigung durch Innenstadtlage - kein Mietminderungsgrund0 % LG Hannover, WuM 94, 463; LG Wiesbaden, WuM 94, 430
Lärmbelästigung durch Musiklärm10 %AG Köln, WuM 94, 200
Lärm durch Kinderarztpraxis10 %AG Bad Schwartau, WuM 76, 259
Lärm:Bei erheblichen Störungen durch Baulärm und Bauarbeiten22 %LG Hannover, WuM 86, 311
Eine Beeinträchtigung des Lichteinfalls durch Nachbarbebauung ist ein Fehler, wenn die Lichtverhältnisse in den Räumen stärker beeinträchtigt werden, als es öffentlich-rechtliche Vorschriften erlaubenOLG Hamm, MDR 83, 579
Lift unbenutzbar10 %AG Berlin-Charlottenburg, GE 90, 423
Kein ausreichender Luftaustausch, wenn Mieter Fenster vorübergehend schräg stelltAG Wolfsburg, ZMR 86, 16
Der Mieter muss nicht mehr Lüften, als ihm zumutbar istOLG Celle, WuM 85, 9; AG Bochum, WuM 85, 25
Der Mieter muss seine Lüftungsgewohnheiten auf die Wohnung abstimmenOLG Celle, WuM 85, 9
Überdimensionierte Lüftungsanlage stellt Mangel darOLG Hamm, ZMR 87, 300

 

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Wir beraten Sie umfassend & kompetent zu allen Fragen aus dem Mietrecht, und allen anderen Rechtsbereichen. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

02732 791079

ZUM KONTAKT

 

*)Wichtiger Hinweis:
Bei den angegebenen Mietminderungen und Entscheidungen handelt es sich in der Regel um Einzelfälle, welche nicht uneingeschränkt auf andere Fälle angewendet werden können. Insbesondere die angegebenen Minderungswerte in Prozent stellen daher lediglich eine grobe Orientierungshilfe dar. Wenn Sie konkrete Fragen dazu haben, wenden Sie sich an uns -> Kontakt. Wir helfen Ihnen bei allen Fragen rund um das Mietrecht.

Alle Angaben ohne Gewähr – Irrtümer und Änderungen vorbehalten