Mietminderungsgründe – B

Beschreibung MietmangelMietminderungQuelle/Urteil
Bad: defekter Abfluß38 %AG Groß-Gerau, Az.: 21 C 1336/78
Unzumutbar aufgeraute Badewanneca. 3 %LG Stuttgart, WuM 88,108
Badewanne unbenutzbar18 %AG Goslar, WuM 91, 53
Einschränkung der Gebrauchsmöglichkeit einer Badewanne auf wenige Stunden in der Woche, laut neuer Hausordnung Freitag von 18.00 bis 22.00 Uhr und Samstag von 15.00 bis 22.00 Uhr, ist dem Fehlen einer Badewanne gleichzusetzen24 %AG Helmstedt, WuM 89, 564
Bad: Dusche - funktioniert nicht17 %AG Köln, WuM 87, 271
Bad: unterschiedliche Fließen5%LG Kleve, WuM 91, 261
Bad:Toilette - funktioniert schlecht15 %AG Münster, WuM 93, 124
Defekte Lüftung im Bad5 %AG Köln, Az.: 152 C 3198/77
Der Balkon ist wegen Reparaturbedürftigkeit nicht benutzbar3 %LG Berlin, MM 86, 327
Der Balkon ist nicht zu benutzen, weil sich dort häufig streunende Katzen, die von Mitbewohnern durch Füttern herbei gelockt werden, aufhalten15 %AG Bonn WuM 86, 212; AG Eschweiler, WuM 94, 427
Bei erheblichen Bauarbeiten im und am Haus über 6 Monate hinweg22-25 %LG Hannover, WuM 86, 311; LG Darmstadt Az.: 17 S 284/82
Umfassende Bauarbeiten im Haus60 %AG Hamburg, WuM 87, 272
Bauarbeiten - Terrasse nicht benutzbar15 %AG Eschweiler, Az.: 5 C 114/94
Erheblicher Baulärm in der Nachbarschaft berechtigt zur Mietminderung, egal ob der Vermieter etwas gegen den Lärm unternehmen kann oder nichtBayObLG RE WuM 87, 112; LG Göttingen, WuM 86, 114
Bäume - Vermieter lässt Baum bzw. Bäume fällen - kein Mietminderungsgrund0 % AG Gronau, Az.: 3 C 288/90
Baumaterial - Lagerung von Material10 %AG Bad Segeberg, Az.: 17 C 122/91
Baumängel - trotz richtiger Beheizung und Lüftung kommt es zu FeuchtigkeitsschädenLG Itzehoe, WuM 82, 181
Baumängel, wenn die Normen, insbesondere die DIN-Normen, die zur Zeit der Erbauung des Hauses gegolten haben, nicht eingehalten sind, liegt ein Fehler vor ~ LG Berlin, WuM 80, 255; a.A. OLG Celle RE, WuM 85, 9; AG Hannover, WuM 82, 186 – hier soll es auf die Normen zum heutigen Zeitpunkt ankommenLG Berlin, WuM 80, 255; a.A. OLG Celle RE, WuM 85, 9; AG Hannover, WuM 82, 186
Verstoß Bauordnung - Wand ist zu dünn und hellhörig10 %LG Berlin, Az.: 67 S 31/93
Betriebs- & Knackgeräusche - des Gas-Raumheizers (vor allem nachts)7,5 %LG Hannover, Az.: 9 S 211/93
Bleibelastung - Trinkwasser zwischen 126 und 176 mg/Liter10 %OLG Hamburg, Az.: 44 C 2614/88
Bei regelmäßiger Bleibelastung über 40 mg/ Liter besteht ein MietminderungsrechtLG Frankfurt, ZUR 90,17
Bleibelastung in Büro- und Lagerräumen ~ OLG Köln, NJW 1992, 51. Ein Mangel liegt allerdings nicht vor, wenn nicht festgestellt werden kann, dass der Bleigehalt im Trinkwasser den in der Trinkwasserverordnung festgelegten Grenzwert regelmäßig übersteigt. Eine gelegentliche Überschreitung ist ungefährlich und stellt deshalb keinen Mangel dar15 % / 0%OLG Köln, NJW 1992, 51, LG Frankfurt, ZMR 1990, 17
Bordell - Störung durch Freier 22 %AG Regensburg, Az.: 3 C 1121/90
Briefkasten fehlt3 %AG Hamburg, WuM 76, 53

 

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Wir beraten Sie umfassend & kompetent zu allen Fragen aus dem Mietrecht, und allen anderen Rechtsbereichen. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns! 

02732 791079

ZUM KONTAKT

 

*)Wichtiger Hinweis:
Bei den angegebenen Mietminderungen und Entscheidungen handelt es sich in der Regel um Einzelfälle, welche nicht uneingeschränkt auf andere Fälle angewendet werden können. Insbesondere die angegebenen Minderungswerte in Prozent stellen daher lediglich eine grobe Orientierungshilfe dar. Wenn Sie konkrete Fragen dazu haben, wenden Sie sich an uns -> Kontakt. Wir helfen Ihnen bei allen Fragen rund um das Mietrecht.

Alle Angaben ohne Gewähr – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

d
c